BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Bunker, Stollen und Walle - Meraner Land - Ausflugsziel - Sightseeing

Savjeti za slobodno vrijeme Meraner Land

Bunker, Stollen und Walle

Karta
Karte ausblenden

Die Bergmassive im Meraner Land bieten nicht nur zahlreiche Möglichkeiten, das ganze Jahr aktiv zu genießen, sondern sind als Teil des Alpenhauptkamms und als natürliche Wetterscheide auch ein wichtiger Klimafaktor für die Region. In früheren Zeiten dienten sie darüberhinaus als natürlicher Schutzwall gegen feindliche Mächte.
So wurden künstliche Verteidigungsanlagen, Walle und Bunker errichtet und weitläufige Stollen in die schützenden Felsen gegraben.

Nach 1945 blieben viele Bunker im Zuge des Kalten Kriegs weiterhin in Betrieb, bis sie in den 1990er Jahren stillgelegt und dem Land Südtirol übertragen wurden. Einige der Verteidigungsanlagen sind von historischer Bedeutung und uns gewähren uns heute einmalige architektonische Einblicke.

Mooseum der Superlative

Gut sichtbar am Rande des Dorfkerns von Moos in einer engen Felsenklamm am Fuße des »Mooser Berges«, befand sich zu Kriegszeiten ein Kommandobunker. An dieser Stelle wird heute ein zweistöckiger Glasturm errichtet: das zukünftige »Mooseum«.
An der Außenseite des Mooseum wird eine Kletterwand angebracht, um es zum ersten erkletterbaren Museum zu machen. Als Rundgang konzipiert, endet der unterirdische Trakts spektakulär mit einer breiten Eisentreppe an einer senkrechten Felswand.

Herzbunker – BunCor

Der Meraner Künstler Matthias Schönweger hat eine Reihe von Bunkern im vorderen Passeier und an der Töll erstanden und künstlerisch gestaltet. Eine kurze Wanderung führt durch den Wald zum »Artintoto«-Bunker, der bereits mehrfach Schauplatz für Theaterprojekte war.

Der Künstler präsentiert in den Bunkern keine Sammlung, vielmehr werden die ausgestellten Installationen und Collagen zu einem einmaligen Kunsterlebnis.

Bunkeranlage Gampenpass

Die verwinkelte Bunkeranlage auf dem Gampenpass liegt am Übergang vom Etschtal in den Deutschnonsberg. Hier errichteten hunderte von vorwiegend süditalienischen Arbeitern 1940 eine viergeschossige Festung mit einer Vielzahl an Stollen, Schächten und einem breiten Lagerstollen im Eingangsbereich sowie einigen Geschützständen.
Die zwei obersten Ebenen sind heute für Besucher zugänglich. Sie gewähren interessante Einblicke in die lokale und globale Geschichte.

Weiterführende Links, Informationen und Erreichbarkeit:

Mooseum – raggiungibile da Merano attraverso la Val Passiria con l'auto o in bus. In inverno la struttura é chiusa il lunedì. erreichbar von Meran durch das Passeier mit Auto oder Bus. Im Winter und m
Orari d'apertura: 10-16 (visite guidate tutti i giorni alle 16)
Tel. +39 0473 65 90 86
Bunker Töll – wenige Kilometer von Meran Richtung Vinschgau, erreichbar mit Zug, Bus oder Auto. Führungen für Gruppen (7–13 Personen) nach Anmeldung (ganzjährig).
Matthias Schönweger, Tel. +39 0473 23 60 77

BunCor (Riffian/Saltaus) – erreichbar von Meran durch das Passeier mit Auto oder Bus: Eröffnung am Herz-Jesu-Sonntag, 21. Juni 2009. Info & Anmeldung: kunst Meran,
Tel. +39 0473 21 26 43, www.kunstmeranoarte.org

Bunker Gampenpass – erreichbar von Meran über Lana mit Auto oder Bus, Parkplatz Gampenpass. Info: Gemeinde St. Felix, Tel. +39 0463 88 61 03 oder Tourismusverein Deutschnonsberg Tel. +39 0463 53 00 88

Kontaktne informacije

Daljnje informacije:
http://www.bunker-mooseum.it/de/information/ind...

Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%